Dienstag, 19. Juli 2022

Mit Talenten erfolgreich gearbeitet

Gottesdienst der Kita Christ König mit Verabschiedung der Schulanfänger und der langjährigen Kitaleiterin Cornelia Kruspel

Zwei Abschiede standen im Mittelpunkt eines besonderen Familien-Gottesdienstes am 17. Juli in der voll besetzten Kirche Christ König. Zum Ende des Kindergartenjahres wurden die künftigen Schulkinder der Kita Christ König verabschiedet und mit ihnen die Kindergartenleiterin Frau Cornelia Kruspel. Talente standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes, für den Pater Wojciech Kordas das Evangelium von den anvertrauten Talenten (Mt. 25,14-30) in zeitgemäßer Sprache vortrug und erläuterte. Welche Talente bei den Kita-Kindern vorhanden sind, zeigten deren tolle Liedbeiträge zum Gottesdienst. Sie sind das Ergebnis der intensiven musikalischen Früherziehung, auf die in der Kita Christ König besonderer Wert gelegt wird. Die Kita erhielt deshalb auch gerade vor zwei Wochen zum sechsten Mal vom deutschen Chorverband die Auszeichnung „Die Carusos“. Die umfassende Förderung der Talente der Kinder war ein Hauptanliegen von Frau Kruspel in dem knappen Vierteljahrhundert ihrer Leitungstätigkeit.

Sie selbst brachte dazu aber auch viele Talente mit ein, wie die Gemeindeausschussvorsitzende von Christ König, Sabine Nitsch, in ihrer Laudatio erwähnte. Mit ihrem Organisations- und Führungstalent, ihrer Verlässlichkeit und ihrem Engagement über das normale Maß hinaus hat es Frau Kruspel hervorragend verstanden, die Kita weiterzuentwickeln. Hier einige Beispiele: Die Kita wurde umgebaut von einer dreigruppigen in eine fünfgruppige Kita mit Krippe. Unter der Federführung von Frau Kruspel wurde das Leitbild für alle Kitas der Pfarrei Hl. Franz von Assisi erstellt und das Qualitätsmanagement für die Kita entwickelt und in die gelebte Praxis umgesetzt. Daneben engagierte sie sich auch auf Dekanatsebene bei der Begleitung des Gesetzgebungs- und Implementierungsverfahrens zum neuen rheinland-pfälzischen Kita-Gesetz. Unter der Leitung von Frau Kruspel wurde die Einrichtung „Bewegungskita des Landes Rheinland-Pfalz“.

Pater Wojciech und Sabine Nitsch dankten Frau Kruspel im Namen der Pfarrei und der Gemeinde Christ König für Ihre wertvolle Arbeit mit einer Orchidee und einem Blumen-Gutschein. Zur Verabschiedung war auch Frau Aßmann vom Diözesan-Caritasverband gekommen und hatte eine Überraschung mitgebracht. Sie durfte Frau Kruspel die goldene Ehrennadel der Caritas anstecken und verlas die von der Präsidentin des deutschen Caritasverbandes und dem Vorsitzenden des Diözesancaritasverbandes unterzeichnete Urkunde. Beim anschließenden Beisammensein auf dem Kirchenvorplatz zeigt sich die große Wertschätzung für Frau Kruspel auch in dem Grußwort des Elternbeiratsvorsitzenden Jan Timmerhues. Im Namen aller Eltern überreichte er Frau Kruspel eine Pflanze zusammen mit gerahmten Wünschen sowie einen bedeutenden Betrag zur Erfüllung persönlicher Wünsche. Dass auch Eltern besondere Talente haben, stellte eine Mutter unter Beweis, als sie für Frau Kruspel zum Abschied das Halleluja sang.

Text: Sabine Nitsch Fotos: BOW22